Haussmann GmbH Reviews with ekomi.de
Giersch bekämpfen wirksame Methode heißes Wasser Unkrautfuchs

Giersch bekämpfen dauerhaft und ohne Chemie

Der Giersch auch Geissfuß genannt zählt neben AckerschachtelhalmAckerwinde und Schachtelhalm zu den widerspenstigsten Unkräutern im Garten. Wir zeigen Ihnen wie Sie das lästige Unkraut biologisch und ohne viel Mühe langfristig vernichten und zusätzlich, einen Nutzen aus der Pflanze ziehen. Für die meisten Methoden sind Geduld und anstrengende Handarbeit notwendig.

Wir stellen Ihnen eine Methode Giersch zu bekämpfen vor, bei der Sie sich die schwere Arbeit sparen. Bequeme Anwendung ohne Bücken, mit nachhaltigem Effekt und 100 % biologisch.

Wenn Sie bereits viele Methoden erfolglos ausprobiert haben, können Sie auch gleich zur zuverlässigen und dauerhaften Bekämpfungsmethode springen.

Giersch erkennen - Merkmale von Aegopodium Podagraria

Ist ein Beet einmal betroffen ist es sehr schwer den Bodendecker wieder los zu werden, da sich Giersch (Aegopodium Podagraria) sowohl über seine unterirdischen Wurzel Rhizome (Kriechwurzeln), als auch über Samen selbst vermehren kann. Vor allem in bereits bepflanzen Beeten ist es deshalb wichtig, schon die Jungpflanzen so früh wie möglich zu erkennen und den Giersch effizient zu bekämpfen.

Das in Europa und Asien beheimatetet Doldengewächs hat einige markante Merkmale mit denen es einfach ausfindig gemacht werden kann.

Merkmale

  • Blattform: großer und zackig gegliederter Blattbestand
  • Blattstiel: dreikantiger Stiel
  • Geschmack: Gut erkennbar am Geschmack, erinnert an Karotte und Petersilie
  • Wuchs: ca. 30 cm hoher Blätterteppich
  • Blüte: Mai - Semptember, Doldenförmige weiße Blütenstände bis zu 100 cm hoch
  • Boden: nährstoff- und humusreichen Boden bei gleichmäßiger Wasserversorgung
  • Standort: lichter Schatten von Gehölzen
Giersch erkennen, Dolde, Blatt, Stängel, Trieb
Gierschwurzeln ausgraben Methode

Wurzeln der Giersch entfernen

vorwiegend für nicht bepflanzte Flächen

Die Wurzeln der Giersch liegen bis zu 30 cm tief in der Erde. Lockern Sie den Boden großflächig mit einer Grabgabel. Verwenden Sie keinen Spaten zum Umgraben der Erde. Heben Sie die Erde vorsichtig mit der Gabel an, um das Gierschgeflecht freizulegen. Ist der Boden nicht zu schwer können Sie das Netzwerk verfolgen und die Wurzeln hochziehen ohne sie zu zerbrechen. 

Die Schwierigkeit an dieser Methode ist es, wirklich keines der weißen Wurzelstücke übrig zu lassen. Der Giersch treibt sehr schnell wieder aus, so dass Sie die Methode so oft wiederholen müssen, bis er nicht mehr austreibt.

Was ist noch zu beachten

  • Arbeiten Sie präzise und wiederholen Sie das Aussieben z. B. mit einem Durchwurfsieb mehrmals an derselben Stelle
  • Achten Sie auf die Witterung. Am besten ist der Boden trocken
  • Wenn das Beet bereits überwuchert ist oder Sie einen lehmigen und kompakten Boden haben, werden Sie sich schwer tun, das Rhizom rückstandslos zu entfernen
  • Brechen die Wurzeln der Giersch, werden diese zu neuem Wachstum angeregt und die Pflanze treibt aus eigener Kraft neu aus. Achten Sie deshalb darauf die Wurzeln nicht zu verletzen
  • Entsorgung Sie das Unkraut in der Restmülltonne nicht auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne. Das Rhizom hat bis zu einem Jahr ausreichend Kraft um wieder neu auszutreiben
Haussmann GmbH Reviews with ekomi.de

Unkrautfuchs – FoxOne >> HERBST-AKTION

Ökologische Unkrautbeseitigung mit heißem Wasser

449,00 €

% 499,00 €* (10.02% gespart)

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Kauf auf Rechnung

Ratenzahlung

Giersch mit Salz bekämpfen keine guten Erfahrungen

Hausmittel Salz Gierschbekämpfung

Wir raten ab und schlagen eine wirksame Alternative vor!

Chemische Lösungen aus Salz oder Essig als Unkrautvernichtungsmittel zu verwenden, können wir nicht empfehlen. Die Substanzen lagern sich in den Blättern der Giersch ein und der Giersch trocknet aus. Leider hilft diese Methode nur kurzfristig den Giersch zu bekämpfen. Das Salz lagert sich im Boden an und das Wachstum von robusten Pflanzen (meist Unkraut) wird gefördert. 

Umliegende Pflanzen können durch die Anwendung solcher Hausmittel Schaden nehmen und das Unkraut zu einem größeren Problem werden lassen. Zudem zählen selbst gemischte Salz-Lösungen offiziell nicht als Unkrautvernichtungsmittel, weshalb die Anwendung im Beet verboten ist. Wenden Sie Salzlösung zur Giersch Bekämpfung an, können Sie ersichtlich großen Schaden anrichten. Am Ende haben Sie vielleicht sogar mehr Unkraut als vor der Behandlung.

Viele greifen zu Chemie, wenn nichts mehr hilft. Wir raten davon ab und erklären Ihnen eine weitere Methode. Damit können Sie den Giersch effizient, langfristig und ohne schwere Handarbeit loswerden.  

Giersch ersticken mit Pappe oder Vlies

Ausschließlich für unbepflanzte Flächen

Das Ersticken der Giersch z.B. mit Pappe, Folie, Vlies oder Bändchen Gewebe ist eine Methode um Giersch einfach zu bekämpfen. Planen Sie jedoch genügend Zeit ein. Da diese resistente Pflanze auch nach über einem Jahr noch ausreichend Kraft hat um wieder neu auszutreiben, ist es notwendig die abgedeckte Fläche zwei Jahre zu belassen. Erfahrungen zeigen, dass erst dann auch der unterirdische Pflanzenteil vollständig abgestorben ist.
 
Diese Methode ist dementsprechend nur geeignet, wenn Sie ausreichend Zeit und Geduld haben, das Beet mindestens zwei Jahre brach liegen zu lassen. Anderenfalls treibt der Giersch gleich wieder aus und Sie beginnen von Neuem. Schneiden Sie als erstes das hohe Blattwerk der Giersch ab. Decken Sie den Boden mit Pappe oder den oben genannten Alternativen ab. Bedecken Sie diese im Anschluss mit ca. 10 cm Rindenmulch. Nach zwei Jahren ist der Giersch und die ausgebreitete Pappe verrottet und Sie haben das Beet von Giersch befreit. 

Was ist noch zu beachten

  • Geeignet für große unbepflanzte Flächen
  • Die Samen der Pflanze bleiben sehr lange keimfähig. Haben Sie deshalb weiterhin ein wachsames Auge auf Ihr Beet
  • Schützen Sie Ihr Beet langfristig und decken Sie es mit einem Vlies ab, für die Optik können Sie mit gehäckselter Rinde mulchen. Wollen Sie das Beet neu bepflanzen, schneiden Sie lediglich Schlitze in das Vlies und setzten Sie Ihre Stauden ein
Giersch bekämpfen mit Vlies abdecken und mulchen

Dauerhafte Lösung nur mit heißem Wasser

ohne Zusätze

Unkraut entfernen mit heißem Wasser ist bis zu 20 mal effektiver als mit herkömmlichen Methoden wie Gasbrennern oder Heißluft-Gebläsen und anderen Hausmitteln.

Unser Unkrautfuchs arbeitet mit konstant geregeltem Heißwasser (Temperatur über 90°). Unsere patentierte Regelung gewährleistet eine gleichbleibende Temperatur nahe dem Siedepunkt. Nur bei Temperaturen dicht am Siedepunkt tritt der Effekt ein und die Zellen der Pflanze werden zerstört. So kann das Unkraut kein Wasser mehr aufnehmen und die Fotosynthese kann nicht mehr stattfinden - die Pflanze vertrocknet.

Vorteile des Unkrautfuchs

  • Der Unkrautfuchs ist Ihr idealer Begleiter zur Bekämpfung der Giersch bei Mischpflanzungen. Aufgrund der punktuellen Anwendung werden umliegende Pflanzen nicht geschädigt.
  • Die Anwendung nur mit heißem Wasser, die bequeme Handhabung - ohne bücken und der nachhaltige Effekt nach nur wenige Anwendungen überzeugen.
  • Einsetzbar bei jeder Witterung, warten Sie nicht länger auf gutes Wetter
  • Problemloser Einsatz im Gemüsegarten, auf Terrassen, Wegen, hochwertigem Keramik, Rasen und Sandkasten

Das Unkraut gleichmäßig einsprühen. Die Zellstruktur der Pflanze ist nun zerstört

Die Pflanze kann kein neues Wasser mehr aufnehmen und beginnt zu vertrocknen - auch bei Regen

Nach wenigen Tagen vertrocknet die Pflanze vollständig

Haussmann GmbH Reviews with ekomi.de

Unkrautfuchs – FoxOne >> HERBST-AKTION

Ökologische Unkrautbeseitigung mit heißem Wasser

449,00 €

% 499,00 €* (10.02% gespart)

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Kauf auf Rechnung

Ratenzahlung

Haussmann GmbH Reviews with ekomi.de
Rezepte mit Giersch Heilpflanze mit Unkrautfuchs Abschnitt

Giersch essen

und neuen Austrieb vermeiden

Die ideale Lösung in Kombination zur Bekämpfung der Giersch mit dem Unkrautfuchs.

Lassen Sie den Giersch nicht zur Blüte kommen und schneiden Sie ihn vor der Anwendung mit dem Unkrautfuchs ab. Werfen Sie gejäteten Giersch niemals auf den Kompost, dieser treibt dort wieder aus. Nutzen Sie die wertvolle Pflanze stattdessen, indem Sie den Giersch in der Küche verarbeiten.

Jahre lang galt Giersch als sehr beliebte Heilpflanze und Wildgemüse. Reich an Vitamin C, Provitamin A, Proteine, Mineralstoffe und ätherische Ölen ist der Giersch ein regionales SuperFood. Im Gegenteil zum Garten bereitet Giersch in der Küche dagegen viel Freund. Bereiten Sie Tee, leckeres Pesto oder auch wohltuende Suppen zu.